Montagsfrage #82 Welche Neuerscheinung des Jahres hat dich bisher richtig umgehauen?

Als guten Einstieg in die neue Woche gibt es heute wieder die neueste Montagsfeage zu beantworten. Yay!

… oder dieses Mal eher nay?! 😮 Denn dieses Mal, obgleich die Frage wunderbar ist, habe ich leider wenig zu sagen, denn ich habe dieses Jahr nur eine einzige Neuerscheinung gelesen, die mir zwar wirklich sehr gut gefallen hat, aber umgehauen hat sie mich nicht. Die Kurzgeschichte, von der ich spreche, ist natürlich Cora Vincent, zu der ich auch schon eine Rezension geschrieben habe.

Ja … ich bin, was Neuerscheinungen betrifft, nicht wirklich im Bilde. Es ist einfach nicht der „Rhymthmus“, in dem ich lese. Hätte Antonia vor 3-4 Jahren gefragt, hätte ich nicht einmal Bücher aus dem 21. Jahrhundert besessen xD Damals war ich eher so auf dem 19.-Jahrhundert Trip und habe mich für nichts anderes interessiert. Jetzt haben wir Mai 2020 und ich wähle meine Bücher immer noch nach Thematik und Hintergrund und achte nicht wirklich daraus, was die Verlage neu herausbringen. Und selbst als ehemalige regelmäßige Besucherin der Leipziger Buchmesse (Frankfurt ist so weit weg von meinem Elternhaus), habe ich wirklich nur ganz selten Neuerscheinungen gekauft und stattdessen dann so Titel wie Dracula – wie gesagt, ich war damals auf dem Altes-Zeug Trip (und ich habe nach wie vor eine Liebe für diese alten Titel, auch wenn es längst keine absolute und unbedingte Liebe mehr ist.)

Vielleicht kommen meine Neuerscheinungen auch erst noch im Laufe des Jahres – 2019 habe ich einige wahnsinnig tolle Neuerscheinungen gelesen, darunter Pachinko (dt. Ein einfaches Leben) und Solito, Solita, die mich beide umgehauen haben, aber beide habe ich erst in der zweiten Jahreshälfte gelesen. Jedoch habe ich mir schon Ziele gesetzt, welche Titel ich dieses Jahr noch lesen möchte, und – uuuups – keines davon ist eine Neuerscheinung. Ich achte da tatsächlich nie wirklich drauf und wähle stattdessen einfach das aus, was mir am richtigen Ort und zur richtigen Zeit in die Hände fällt und mir sofort zusagt 😉

Um es also zusammenfassen: Ich hatte dieses Jahr noch keine Neuerscheinung, die mich vom Hocker gerissen hat, wobei Cora Vincent schon einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat – und das bei nur 46 Seiten 😀

Aber, um euch dennoch einen Einblick zu geben in meine diesjährigen highlights, gebe ich euch hier mal eben noch die Liste der bisherigen Monate:

Das Monatshighlight im Mai steht noch nicht fest, Toni Morrisons Beloved und Rubem Fonsecas Mord im August (Rezension kommt bald) liefern sich ein spannendes Kopf an Kopf Rennen und wer weiß, was der Mai noch bringen wird 😀

Ich wünsche euch einen guten Rutsch in die neue Woche ❤

Eure Lotti Xx

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s